Shooting Info´s

Auf dieser Seite möchte ich euch eine kleine Hilfestellung geben, wie läuft ein Fotoshooting mit eurem Vierbeiner ab?

Was solltet ihr beachten und was mitbringen?

Welche Informationen sind gleich zu Beginn der Kontaktaufnahme für den Fotografen hilfreich?


Bei Kontaktaufnahme:

  • Es sind generell immer so viele Informationen wie möglich hilfreich. So kann ich euch vorab besser kennenlernen und das Fotoshooting entsprechend auf euch abstimmen. Auch ein Foto kann helfen, um euch und euren Stil besser einschätzen zu können.
  • Wichtige Informationen für mich, können z.B. sein:
    • Wer bist du und mit welchem Tier möchtest du ein Shooting machen?
    • Hast du bereits eine Vorstellung wie deine Bilder aussehen sollen?
    • Möchtest du vielleicht ein bestimmtes Motto-Shooting? (z.B. ein Indianer-Shooting, Halloween, Prinzessin, usw.)
    • Möchtest du Bilder für einen bestimmten Anlass (z.B. für Weihnachten) machen?
    • Möchtest du eher Schmuse- und/oder Laufbilder von deinem Vierbeiner?
    • Wo soll das Shooting stattfinden? (Ort mit Postleitzahl, Reitplatz, Wiese, Garten)
    • Muss ich etwas beim Umgang mit deinem Tier beachten?
  • Für Freilaufbilder muss eine genügend große Weide, Platz, Paddock mit möglichst wenig Zäunen im Hintergrund vorhanden sein – der Hintergrund sollte so neutral wie möglich sein (Felder, Wald – keine störenden Häuser etc.!)
  • Reitfotos finden generell immer auf dem Reitplatz, im Gelände oder auf der Weide statt (nicht in der Halle!)
  • Für Freilauf- und Portraitbilder sollten mind. zwei zusätzliche Helfer zur Verfügung stehen (Pferd “scheuchen”/aufmerksam machen – hier bieten sich zb. an: Gerten mit Tüte, Leckerlitüten usw.)
  • Ich habe bei mir auch ein paar Kleider zur Auswahl, die du dir für dein Fotoshooting ausleihen kannst (Größe XS-L)

 

Am Shooting-Tag:

  • Natürlich wäre es von Vorteil wenn wir gleich bei meiner Ankunft mit dem Fotoshooting starten könnten, das heißt Sattelzeug, Kleidung und natürlich das Pferd/Hund sollte im besten Fall schon sauber sein :)
  • Während des Fotoshootings besteht natürlich jederzeit die Möglichkeit, Zöpfchen des Pferdes wieder zu öffnen, Sattelzeug, Leinen, Halsbänder sowie deine eigene Kleidung zu wechseln
  • Falls du Reit- und Freilaufbilder und Schmusebilder möchten, werden wir mit den Schmuse-/Freilaufbilder beginnen, damit wir keine störenden Schweißabdrücke vom Sattel o.ä. haben
  • Der vereinbarte Termin ist wetterabhängig; Bei Regen, starkem Schneefall, zu wenig Licht, o.ä. muss der Termin leider verschoben werden. Bei spontanen Wetterumschwüngen kann dies auch mal sehr kurzfristig geschehen! (Natürlich kann in Ausnahmefällen und nach Wunsch der Regen in das Shooting integriert werden)
  • Die genaue Dauer deines Shootings ist natürlich immer abhängig von deinem Liebling und dessen Konzentration/Laune
  • Generell ist es immer sinnvoll Leckerlis oder Spielzeug mit zum Shooting zu nehmen (bei einem Wassershooting ggf. auch eine Decke oder Handtuch)
  • Beste Shootingzeiten sind immer früh am Morgen oder möglichst Abends, zum Sonnenuntergang im Sommer! Im Winter sind wir da wegen der nicht so starken Sonne flexibler
  • Für Freilauf- und Portraitbilder sollten mind. zwei zusätzliche Helfer zur Verfügung stehen (Pferd “scheuchen”/aufmerksam machen – hier bieten sich zb. an: Gerten mit Tüte, Leckerlitüten usw.)
  • Bitte keine großen Experimente! Kein Reiten “ohne alles” wenn dies vorher nicht ausreichend trainiert wurde – kein Bild der Welt ist ein gebrochenes Bein wert!

 

ACHTUNG: Das Shooting findet auf eigene Gefahr statt! Für alles, was ihr währenddessen tut, seid ihr selbst verantwortlich. Deshalb bitte ich euch nochmals darum, keine halsbrecherischen Aktionen umsetzen zu wollen, die ihre vorher nicht ausreichend geübt habt! Ich hafte nicht für sämtliche Schäden, die während dem Shooting an Sachgegenständen oder Tieren entstehen.

 

Solltet ihr noch weitere Fragen haben, könnt ihr mir gerne jederzeit per E-Mail oder über das Kontakt-Formular schreiben. Ich beantworte sie euch jederzeit gerne. :)